Für 2012 haben wir ein umfassendes Ausbauprojekt für unseren Simulator gestartet: Der Doppelsitzer wird mit neuen Steuerorganen und Bildschirmen ausgestattet, erhält eine Runderneuerung plus neuen Hauptcomputer, und wird zudem auch gleich noch mit vielen bedienbaren Schaltern und Knöpfen wie beim richtigen Hornet-Kampfjet ausgerüstet!

Dienstag, 28. Februar 2012

Einbau der Panels

Dieses Wochenende ist wieder einiges gegangen! Hier ein paar neue Bilder zu unserem Projekt nachdem die letzten Bilder etwas pixelig wurden - Handykamera halt. Hier also der Zusammenbau und die Montage der Panels!

Grüne, unbemalte Acrylplatte (dient als nachher Basis), eine gesprayte und in der Mitte noch abgedeckte Platte sowie ein paar zum Sprayen vorbereitete Schrauben...
Ein Blatt weisses Seidenpapier zwischen Basis und graviertem Panel lässt die Schrift bei ausgeschalteter Beleuchtung später weiss erscheinen und streut zudem das Licht besser.

Rückansicht eines Panels nach Montage der Schalter: Gut sichtbar das weisse Papier hinter der grünen Platte. Die Schraube hält einen Schalter der im Simulator nicht angesteuert wird (Kabinen-Temperatur).

Das vollendete Panel für Elektrik und ECS (Environment Control Systems) vor dem Einbau.

Die rechte Konsole vor Einbau des Electrical / ECS Panels mit angeschalteten LED's...

...und mit dem frisch eingesetzten rückbeleuchteten Panel!

Gesamtansicht der rechten Konsole: wir haben auf das ARS (Air Refuelling System) Panel der F/A-18E verzichtet weil die Schweizer Luftwaffe dieses System auch nicht eingebaut hat...

...und hier die linke Konsole! Für den kombinierten Lateral Trim / Takeoff Trim Schalter müssen wir uns noch was einfallen lassen...

Aktueller Stand des hinteren Cockpits: auf dem kleinen Touchscreen in der Mitte werden später das QuadRadar oder andere Radar/Kartenfunktionen angezeigt.


Kommentare:

  1. Tolle Arbeit, die ihr leistet, gefällt mir sehr gut euer Cockpit.

    Kleine Frage am Rande, woher habt ihr die Drehschalter, bin schon lange auf der Suche nach diesen Schaltern.

    Gruß

    Daniel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Daniel

      Die Drehschalter selbst sind wie auch die Kippschalter von Farnell (www.farnell.ch).

      Die authentischen Knöpfe dazu haben wir aus UK (http://geremy.co.uk/) und Neuseeland (http://www.ruscool.co.nz/) importiert. Beide vertreiben Spezialzubehör für den Simulatorcockpitbau.

      Wenn Du was spezielles suchst oder gar machen lassen willst dann melde Dich bei John Russel von Ruscool Electronics, denn die machen auch oft Spezialanfertigungen (Gruss von mir...).

      Später werde ich hier auch mal eine Liste mit allen Lieferanten und Produkthinweisen einfügen - wenn ich den mal Zeit hab...

      Cheers,

      Schindi

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen